Vermarktung Nutzvieh

Wir fungieren als Bindeglied zwischen Käufer und Verkäufer und stellen durch unsere langjährige Erfahrung sicher, dass der Verkaufsprozess schnell und zufriedenstellend abläuft. Bei der Vermarktung von Einstellkälbern achten wir ganz besonders auf die gute Gesundheit der Tiere, damit sie in der Mast ihr volles Potenzial entfalten können. Die Bezahlung der Kälber erfolgt je nach Gewicht, Qualität und Rassee.

Einstellkalb – allgemeine Voraussetzungen

  • Alter: mindestens 14 Tage
  • Aus konventionellen oder Biobetrieben
  • Lebendgewicht zwischen 65 bis 100 kg, bei Fleckvieh bis zu 110 kg
  • Einwandfreier Nabel
  • Gesund

Meldung - Bestellung

  • Bestellungen bis Freitag 12:00 Uhr der Vorwoche im Büro oder beim jeweiligen Gebietsbetreuer
  • Kälberübernahme jeden Montag an den Sammelstellen
  • eine Bestellung verpflichtet zur Abnahme des Kalbes

Preisauskünfte

  • wöchentlich auf der letzten Seite der Landwirtschaftlichen Blätter
  • veröffentlicht werden Preise der aktuellen Woche, inkl. 12 % Mwst
  • Bezahlung nach Gewicht, Qualität und Rasse

Das Programm zur Vermarktung von Futterkühen spricht vor allem Tiere an, die im Zweinutzungstyp gezüchtet sind. Auch hier sind ein allgemein guter Gesundheitszustand sowie ein gutes, gesundes Fußwerk ausschlaggebende Qualitätsmerkmale für die weitere Nutzung – denn bei Tieren, die das Potential für die Weitermast haben, wird ein höherer Betrag ausgezahlt.
 
Futterkuh – allgemeine Voraussetzungen

  • Tiere im Zweinutzungstyp, bevorzugt Fleckvieh
  • Guter Gesundheitszustand
  • Großrahmig, gutes Fußwerk
  • Keine oder wenig Milch
  • Keine Fettabdeckung

Meldung

  • Meldung bis Freitag 12:00 Uhr der Vorwoche im Büro oder beim jeweiligen Gebietsbetreuer
  • Tiere werden vor der Vermarktung auf ihre Tauglichkeit überprüft

Preisauskünfte

  • telefonisch im Büro oder beim jeweiligen Gebietsbetreuer


Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at