Limousin

Rassenbeschreibung Limousin

Diese mittelrahmige Rasse stammt aus Mittelfrankreich (Zentrum ist die Stadt Limoges). Neben dem Vorteil der leichten Abkalbungen weist die Rasse ausgeprägte Partien wertvoller Fleischstücke vor. Trotz gezeigter Fleischfülle besitzt es einen feinen Knochenbau. Die Rinder sind einfärbig rotbraun bis rötlich-gelb gefärbt mit hellem Flotzmaul. Die Kühe sind im Widerrist 140 cm groß und haben ein Gewicht von etwa 700 kg. Kennzeichnend für die Rasse sind weiters sehr gute Zunahmen bei geringeren Schlachtgewichten und hohe Ausschlachtungsprozente. Sehr häufig eingesetzt wird Limousin in der Kreuzungszucht für die Beef-Produktion.

Die Zuchtprogramme der Fleischrinderrassen in Österreich werden von der Arbeitsgemeinschaft österreichischer Fleischrinderzüchter betreut. Grundlage für die züchterische Selektion sind die Fleischleistungskontrolle, Nachzuchtbewertungen, gezielte Stierauswahl und Richtbewerbe auf Schauen.

KB-Stiere aufrufen!


Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at