Angus

Rassenbeschreibung Angus

Diese mittelrahmige Rasse aus Schottland wurde seit 200 Jahren züchterisch bearbeitet. So heißt der schottische Angustyp auch Aberdeen Angus. In Deutschland entstand durch die Kreuzung von Aberdeen Angus mit deutschen Zweinutzungsrassen die Deutsche Angusrasse.

Die Rasse ist sehr robust gegenüber rauhen Witterungsverhältnissen. Die Tiere sind im Normalfall schwarz gefärbt, es gibt aber auch einen roten Angusschlag. Die Vorteile der Rasse liegen in den guten Muttereigenschaften, leichter Kalbigkeit und in der guten Aufzuchtleistung. Die Hornlosigkeit der Rasse ist ein zusätzlicher Vorteil in der Mutterkuhhaltung.
Das Angusfleisch ist feinfasrig und gut marmoriert. Kühe haben eine Widerristhöhe von ca. 125 cm und ein Gewicht von 500 bis 700 kg. Die Angusrasse wird besonders für die Beefproduktion in der Kreuzung mit Fleckvieh eingesetzt. Sehr bekannt sind die Angussteaks.

Kontakt Angus-Rassensprecher:
Obmann Robert Hager, Hnr. 56, 6262 Schlitters (Tel. 0676-7330918)

Flugblatt laden!

Bundeschampion 2003 HEKTOR von Michael Hager aus Schlitters.

Die Zuchtprogramme der Fleischrinderrassen in Österreich werden von der Arbeitsgemeinschaft österreichischer Fleischrinderzüchter betreut. Grundlage für die züchterische Selektion sind die Fleischleistungskontrolle, Nachzuchtbewertungen, gezielte Stierauswahl und Richtbewerbe auf Schauen.

Bei den Bundesfleischrinderschauen 2003 und 2005 haben Tirols Anguszüchter den Gesamtsieger bei den Stieren gestellt. Vom Bundeschampion 2003 HEKTOR von Michael Hager aus Schlitters wurde bereits ein Samendepot in Telfs/Birkenberg angelegt.

KB-Stiere aufrufen!


Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at