Versteigerungsbericht 4.5. Dezember 2018

Zügiger Vermarktungsverlauf, zufriedenstellende Preise

Imst
Aufgrund des erhöhten Kaufinteresses kann trotz des relativ großen Auftriebes von genau 200 Zuchttieren von einem zügigen Marktverlauf berichtet werden.
So sind die Preise bei Braunvieh in allen Kategorien der weiblichen Zuchttiere auf einem passablen Niveau. Auch bei Grauvieh sind die Durchschnittspreise wieder auf das Normalniveau angestiegen. Die Grauviehzuchtstiere waren wieder gewohnt gut gefragt, so traf das Angebot der drei Stiere die Nachfrage bei über 3.500 Euro netto.
Generell hat sich der neue Ablauf im Herbst am Vermarktungsstandort sehr gut eingependelt.
Marktbericht Imst                                Markbarometer Imst

Rotholz
Die Versteigerung in Rotholz war durch eine zufriedenstellende Preisgestaltung in allen Kategorien geprägt. Wie gewohnt waren die Zuschlagspreise abhängig von der Qualität, wodurch Spitzentiere auch gute Preise erzielen konnten.
Markbericht Rotholz                              Marktbarometer Rotholz

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen unseren Züchtern, Käufern und Händlern für das entgegengebrachte Vertrauen und die Treue zu den beiden Vermarktungsstandorten Imst und Rotholz im abgelaufenen Vermarktungsjahr.

Information: Die ersten Zuchtviehversteigerungen im neuen Jahr finden am 8. Januar 2019 in Imst und am 9. Januar 2019 in Rotholz statt.


Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at