Versteigerungsbericht 29.01.2020

Flüssiger Marktverlauf mit solider Preisbildung

Trotz sehr winterlichen Fahrverhältnissen kann man von einem sehr flüssigen Marktverlauf sprechen. Es wurden 344 Tiere aufgetrieben und 327 davon wechselten den Besitzer.

Bei den Jungkühen und frisch laktierenden Kühen ist im Vergleich zu den vorherigen Versteigerungen eine leichte Preissteigerung zu vermerken. Allgemein gab es eine solide Preisbildung in allen Kategorien ohne jegliche Preisextreme.

Marktbericht

Die nächsten Zuchtviehversteigerungen finden am 18. Februar 2020 im Agrarzentrum West in Imst und am 19. Februar 2020 im Vermarktungszentrum Rotholz statt.

 


Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at