Versteigerungsbericht 28. 29. Mai

Mäßiger Frühjahrsabschluss in Imst
Zur letzten Frühjahrsversteigerung am 28. Mai wurden in Imst 93 Zuchttiere aufgetrieben. Das überschaubare Angebot der elf Braunviehkühe war dabei auf moderatem Niveau.
Die 58 angebotenen Kalbinnen hingegen ließen sich nur schleppend verkaufen. Marktkonforme, gut entwickelte und entsprechend belegte Kalbinnen konnten sich jedoch vom mäßigen Niveau abheben. In Summe kam man über einen Durchschnittspreis von 1.405 Euro netto nicht hinaus.

Marktbericht               Marktbarometer

Flotter Marktverlauf in Rotholz
Mit 371 aufgetriebenen Tieren fand die letzte Zuchtviehversteigerung im ersten Halbjahr in Rotholz statt. Ein gewohntes Bild zeigte sich bei den qualitativ hochwertigen Kühen in Milch, die über alle Rassen sehr gefragt waren. Bei den Kalbinnen war die Nachfrage differenziert: Hochträchtige Kalbinnen waren gut nachgefragt, eher mäßig sah es bei den niederträchtigen aus.

Marktbericht               Marktbarometer

Das Team der Rinderzucht Tirol bedankt sich bei allen Käufern und Verkäufern, Handelspartnern und Züchterfamilien. Mit der Zuchtrindervermarktung geht es am 27. und 28. August 2019 in Imst und Rotholz weiter. Einstweilen wünschen wir einen schönen und vor allem unfallfreien (Alm)-Sommer.


Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at