Über 300 Besucher bei Fleckvieh vor Ort

Über 300 Besucher bei Fleckvieh vor Ort

Über 300 Teilnehmer konnte Obmann ÖR. Kaspar Ehammer auf den beiden Betrieben Rieser "Rieserhof" in Radfeld und Wurzrainer "Drittlhof" in Hopfgarten begrüßen.

Auf dem Rieserhof referierte Tierarzt Dr. Michael Schmausser aus Deutschland über das Thema Zysten mit System verhindern. Probleme in diesem Bereich führen zu Kostenbelastungen auf den Betrieben.

Seiner Meinung nach sind die wesentlichen Faktoren dazu eine ausreichende Energieversorgung und der optimale Ablauf des Brunstkreislaufes einer Kuh. Beim Drittlhof in Hopfgarten berichtete der Bioberater der Lk Tirol Ing. Lukas Peer über Aktuelles aus dem Biobereich mit Richtlinien, Vermarktung und neuen Chancen für Biobetriebe. Aktuell werden über 2.300 Biobetriebe über die Lk Tirol betreut.

Großes Interesse herrschte bei den Besuchern für die Besichtigung der Betriebe und Vorstellung der Betriebsführer. Der Rieserhof ist ein Milchviehbetrieb mit Fütterungsroboter mit Schaukühen. Mit Goldi holte man auf der "Größten Schau Österreichs" den Gruppenreservesieg und die Valentin-Tochter Alpi war eine der Vertreterinnen der erfolgreichen Nachzuchtpräsentation auf der Bundesfleckviehschau in Maishofen. Rund 100 Stück Fleckvieh werden aktuell auf dem Betrieb gehalten. Wie Josef Rieser anführte, wurden alle Tiere beim Start 2013 mit dem Stallneubau aus Tirol gekauft.

Der Drittlhof wird in biologischer Wirtschaftsweise mit Bio-Heumilchproduktion geführt. Über 40 Fleckviehtiere stehen am Betrieb. 2007 wurde der alte Anbindestall in einen Liegeboxenlaufstall umgebaut. Die Warmbelüftung  mit Dachabsaugung unter der PV-Anlage/Hackschnitzelheizung mit 100 kW Leistung ist neben der Qualität des Pflanzenbestandes für die hohe Heuqualität verantwortlich. Im Frühjahr werden mit der System der Kurzrasenweide die 15 ha Dauergrünland bewirtschaftet. Im Herbst findet noch ein Weidehaltung statt. Beide Betriebe alpen ihren gesamten Tierbestand. 

Vortrag Zysten vermeiden mit System

Vortrag Zucht und Besamung Radfeld

Biovortrag Peer

Vortrag Zucht und Besamung Hopfgarten


Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at