FV Hornlos-Tour

Fleckvieh-Rassenausschuss auf Bayernbesuch zum Thema Hornloszucht

In Deutschland werden bereits bei 25 % der Anpaarungen Hornlosstiere eingesetzt. Umso  mehr war diese Besichtigungstour für die Teilnehmer eine sehr interessante und wichtige für weitere Entscheidungen im Genetikeinsatz in Tirol. Im Besamungsprogramm heuer wurde der Bereich der Hornlosgenetik schwerpunktsmäßig gestärkt. Aufgrund der Ergebnisse wird dieser Bereich zukünftig eine größere Bedeutung bekommen. Im Rahmen der Besichtigung konnte man sich davon überzeugen, dass fundamentmäßig ein Einsatz von hornlosen Stieren sich positiv auswirkt bei keinen Leistungseinbußen. In der Anpaarung müssen die Eutereigenschaften berücksichtigt werden.

Für heuer hat man folgende Hornlosvererber für Fleckvieh selektiert:
Mettmach Pp (Mahango Pp x Hutera), Variant Pp (Valero PS x Rochus), Vollkommen PP (Versace PP x Hutera) und Wookie Pp (Walk x GS Polled Pp).



Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at