Bundesbraunviehschau – Züchterfest mit tausenden Besuchern

Bundesbraunviehschau – Züchterfest mit tausenden Besuchern

Neben der Schau war das große Rahmenprogramm mit musikalischer Unterhalten beim Radio U1-Musikantennachmittag eine gelungene Symbiose für viele Besucher. 200 Braunviehzüchter stellten 350 Schautiere den Preisrichtern Angelo Pozzatti und Gerold Riedl vor. Aufgrund der hohen Qualität gab es teilweise knappe Entscheidungen. Die Titel teilten sich schlussendlich die Braunviehzüchter aus Vorarlberg und Tirol auf. Ein Gruppensieg ging an Oberösterreich. Thomas Schweigl konnte mit Landeshauptmann Günther Platter und Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler die Spitzenvertreter des Landes Tirol begrüßen. Zudem war der Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich Josef Moosbrugger mit seiner Braunviehkuh Mobile als Aussteller dabei. Im Vorfeld der Schau fand die Braunvieh-Europakonferenz mit 160 Experten aus Europa und USA statt. Krönender Abschluss der Europakonferenz waren die Besuche auf die Exkursionsbetriebe von Benedikt Kranebitter in Mieming, Ferdinand Klotz in Längenfeld und Wolfgang Gratl in Ranggen. Viele Rückmeldungen der Teilnehmer zeigten sich beindruckt von den starken Erfolgskonzepten der Betriebe. Von vielen Kongressteilnehmern gewürdigt wurde auch die Verpflegung durch die Schülerinnen und Lehrerinnen der LLA Imst. Sämtliche Gerichte und Getränke stammten entsprechend dem Regionalitätsgedanken aus der eigenen Produktion.

 


Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at