Stabiles Sommerpreisniveau bei Schlachtkühen nutzen

Stabiles Sommerpreisniveau bei Schlachtkühen nutzen

Der Schlachtkuhpreis wurde im heurigen Frühjahr durch die Corona-Krise deutlich gedrückt. In den letzten Wochen hat sich der Preis aber wieder erholt. Aktuell entwickelt sich der Preis noch stabil. Eine Prognose für den Herbst ist schwer abzugeben, da auch eine Verschlechterung der „Corona-Situation“ erneut Auswirkungen auf den Kuhpreis hätte und dieser nach der Alpungssaison erfahrungsgemäß immer sinkt.

 

Landesprämie verlängert

Die seit Anfang April gewährte „Ausmärzprämie“ von € 150.- pro Schlachtkuh wurde jetzt bis 31.10.2020 verlängert. Mit dem aktuellen „Sommerpreis“ und der Landesprämie kann derzeit ein vernünftiger Erlös für Schlachtkühe erzielt werden. Die Landesprämie wird zusätzlich zum jeweiligen Marktpreis ausbezahlt, unabhängig vom Preisniveau. Deshalb sollte diese Kombination aus stabilem Preis und Prämie jetzt noch genutzt werden.

Zur Beantragung der Prämie müssen folgende Punkte beachtet werden:

·         vollständig ausgefülltes Antragsformular per Email an tierzucht@lk-tirol.at schicken

·         Tierzuchtabteilung der Landwirtschaftskammer Tirol überprüft die Daten

·         wenn Voraussetzung Prämienerhalt vorliegen - Auszahlung durch das Land Tirol

Die Rinderzucht Tirol unterstützt gerne bei der Abwicklung zur Beantragung der Ausmärzprämie.

 

Qualitätsbezahlung

Seit Jahren vermarktet die Rinderzucht Tirol erfolgreich Schlachttiere über Qualitätsprogramme. Für die Bauern kann durch diese Vermarktungsschienen ein beträchtlicher Mehrerlös erzielt werden.

Bei der Schlachtkuhvermarktung ist vor allem das „M-Rind-Markenprogramm“ besonders hervorzuheben. Voraussetzung für die Teilnahme am M-Rind-Programm sind die Mitgliedschaft beim Tiergesundheitsdienst sowie ein unterzeichneter M-Rind-Betriebserhebungsbogen. Der Mehrerlös pro kg Schlachtgewicht beträgt 7 Cent. Landwirte welche zusätzlich noch an einem Gentechnikfrei-Projekt teilnehmen erhalten einen Zuschlag von 20 Cent pro kg Schlachtgewicht.

 

Bio-Nachfrage überdurchschnittlich

Bei der Vermarktung von Bio-Schlachtkühen werden die höchsten Zuschläge ausbezahlt. Der Bio-Zuschlag für Schlachtkühe liegt zurzeit auf sehr hohem Niveau bei 76 Cent pro kg Schlachtgewicht bzw. bei ca. € 250.- pro Bio-Kuh. Dieser Mehrerlös kann für Betriebe die beim Projekt „Zurück zum Ursprung“ teilnehmen noch um 15 Cent pro kg Schlachtgewicht erhöht werden.

Für gute Jungkühe unter 48 Monaten gibt es bei entsprechender Klassifizierung (E,U,R/2,3,4) noch dazu einen Jungkuhzuschlag zwischen 10 und 20 Cent pro kg Schlachtgewicht.

 

Jetzt vermarkten

Sobald die Voraussetzungen für die Almprämie erfüllt sind, sollte vermarktet werden.

Die Meldung der Schlachtkühe kann über den jeweiligen Gebietsbetreuer oder im Büro unter 05 92 92 - 1854 erfolgen.


Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at