Stand im Projekt „Berglamm“ - Interessenten bitte melden

Stand im Projekt „Berglamm“ - Interessenten bitte melden

Dazu arbeiten die Rinderzucht Tirol, die Agrarmarketing Tirol und der Tiroler Schafzuchtverband zusammen. Derzeit wird am Aufbau der Vermarktungsstrukturen und Vermarktungswege gearbeitet. Passende Lämmer werden wöchentlich vermarktet. Die ersten Probeschlachtungen zeigten durchaus zufriedenstellende Ergebnisse, wobei aber die Einheitlichkeit der Lämmerpartien, das Schlachtgewicht und die Fleischigkeit noch optimiert werden sollen.

Gesteigertes Interesse an Qualitätslämmerproduktion

Der Fokus der Arbeit im Projekt liegt in der Information potentieller Produzenten von Tiroler Berglamm. Viele Bäuerinnen und Bauern nutzen die Gelegenheit, sich über die Produktion und Vermarktung von Qualitätslämmern zu informieren. In der Lämmerproduktion werden zur Lämmererzeugung häufig Gebrauchskreuzungen von Muttertieren der Bergschafrassen und Widdern von Fleischrassen eingesetzt. Für diese bieten beispielsweise die ersten Frühjahrsversteigerungen am 21.03.2020 (Imst) und am 04.04.2020 (Rotholz) die Gelegenheit, passende Muttertiere und Widder für die Lämmerproduktion zu erwerben. Bei den Versteigerungen des Tiroler Schafzuchtverbandes gibt es interessante Ankaufsbeihilfen.

Interessenten für die Produktion von Qualitätslämmern melden sich bitte bei Lukas Huber  unter 05 92 92 1813.



Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at