Ableben_Ager

Ehrenmitglied Johann Ager verstorben

Am 28. November verstarb der langjährige Funktionär des Tiroler Fleckviehzuchtverbandes Johann Ager aus Bad Häring 91. Jährig im Kreis seiner Familie. Aufgrund seiner besonderen Verdienste um die Fleckviehzucht in Tirol wurde er mit der höchsten Auszeichnung des Verbandes zum Ehrenmitglied ernannt. Vom Vereinsobmann über Gebietsobmann und schlussendlich als langjähriger Obmann-Stellvertreter war er maßgeblich an der erfolgreichen Entwicklung der Rasse beteiligt. Er war zudem Vorsitzender des Schiedsgerichtes des Verbandes, Körmitglied für die Bezirke Kufstein und Kitzbühel und ab 1974 mit Einführung der Nachzuchtbewertung ständiges Expertenmitglied. Für seine züchterischen Leistungen erhielt er anlässlich der Verbandsschau zum 80-jährigen Verbandsjubiläum die Staatspreismedaille in Gold. Neben der Fleckviehzucht gehörte seine ganze Liebe auch dem Wald. Die land- und forstwirtschaftliche Weiterbildung war im ein echtes Anliegen. Seine am Häringer Pölven gepflegten Waldparzellen zeugen von seinem guten Waldverständnis. Sein über alles geliebter Lengauhof wird nun schon von Enkel Matthias Ager bewirtschaftet, wo er noch bis kurz vor seinem Tod das Jungvieh mitbetreute. Unser Mitgefühl gehört seiner Familie. Die Tiroler Rinderzüchter werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.


Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at