Brunst- und Gesundheitsmanagement am Beispiel des Sensehub-Systems in Tirol

Brunst- und Gesundheitsmanagement am Beispiel des Sensehub-Systems in Tirol

Die Rinderzucht Tirol eGen ist seit Herbst 2021 Partner im Vertrieb des Sensehub-Systems in Tirol. Aufgrund der erhobenen Daten können Entscheidungen getroffen werden, um die Produktivität zu maximieren und die Tiergesundheit zu verbessern. Die Anwendung bietet die Möglichkeit den Sender mittels Halsband oder mittels Ohrmarke zu nutzen. Die ausgewerteten Grafiken und Meldungen können auf unterschiedlichen Endgeräten genutzt werden (Stand-PC, APP auf dem Handy und Tablet).
Das System wurde in Tirol bereits an zahlreiche Milchviehbetriebe unterschiedlicher Haltungsformen verkauft und installiert. Auch einige Mutterkuhbetriebe haben sich bereits für den Kauf einer Sensehub-Anlage entschieden. Für viele Betriebe war natürlich auch die Förderung ein Aspekt für die Kaufentscheidung.

Abwicklung
Nach Erstellung eines Angebots und Kaufzusage erfolgt nach Lieferung die Installation der Anlage durch die Mitarbeiter der Rinderzucht Tirol eGen. Die laufende, technische Unterstützung wird regional sowohl von Mitarbeitern der Rinderzucht Tirol eGen als auch von Betreuern der Fa. Allflex gemacht. So wurden bereits einige Betriebsbesuche durchgeführt – je nach Corona-bedingter Situation online oder direkt vor Ort am Betrieb – um mit den Betriebsführern über etwaige Fragen zu sprechen und das Anlaufen der Anlage am Betrieb nach einigen Wochen zu resümieren. Die Interpretation der ausgewerteten Kurven und die Brunst- und Gesundheitsmeldungen an den Betriebsführer sind Grundlage des Erfolgs einer derartigen Anlage am Betrieb.

Rückmeldungen der Betriebe
Viele Betriebe berichten uns, dass speziell das exakte Erkennen der Brunst mittels graphischer Darstellung des Besamungszeitpunkts überraschend einfach und übersichtlich ist. Auch das Erkennen von Krankheiten durch das System bevor äußerliche Anzeichen sichtbar sind, ist für die Betriebe einer der großen Vorteile des Systems.

Für Fragen stehen die MitarbeiterIn Maria Kammerlander (Tel. 0664 88367667), Clemens Widschwendter (Tel. 0664 6025981881) und Daniel Streng (Tel. 0664 88462628) und zur Verfügung.


Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at