Grauviehtog in Imst

Grauviehtog in Imst

Um 18.00 Uhr konnten alle 16 Jungstiere, welche dieses Jahr in Birkenberg abgesamt wurden, besichtigt werden.
Um 19.00 Uhr war Beginn der Generalversammlung vom Tiroler Grauviehzuchtverband. Obmann Hans Pittl freute sich sehr so viele interessierte Züchter und Grauviehfreunde begrüßen zu dürfen. GF Raphael Kuen gab einen kurzen Rückblick über den Viehabsatz, die Zuchrinderexporte und die vermarkteten Almochsen im Jahr 2020 sowie eine Terminvorschau für Herbst 2021.

Auch der der Geschäftsführer vom Jungzüchterverein Edelweißgrau Peter Pranger gab einen Einblick in die geplanten Veranstaltungen. Ein Highlight im Herbst wird der 1. Jungzüchter Tirol Contest am 30.10.2021 an dem alle Jungzüchterclubs aus Tirol gegeneinander antreten. Auch die Große Nacht der Edelweißgrauen wurde für 19.02.2022 angekündigt.

Beim Grauviehtog wurden auch die Managementpreise Milch und Fleisch 2020 an die Preisträger übergeben, welche die Kriterien der Rinderzucht Tirol eGen erfolgreich erfüllt haben. Ebenso wurde den besten Ochsenlieferanten, welche bereits 2018 eine Auszeichnung erhalten haben die neue Partnertafel der Agrarmarketing Tirol übergeben.

Im Anschluss wurde das neue Stierprogramm von GF Raphael Kuen vorgestellt. Der Mix aus jungen vielversprechenden und arrivierten Stieren überzeugt nicht nur im Exterieur, speziell in den Fundamenten sondern auch in den Zuchtwerten, vor allem in den Fitnesseigenschaften.

Abschließend zeigten sich die 16 Jungstiere aus 7 Linien im Ring noch von ihrer besten Seite. Sie wurden in der Zeit von Mai bis August auf der Stierstation Birkenberg betreut und im Juli abgesamt. Nach dem Stierfest wurden sie von den Besitzern und Stierhaltern wieder in ihre eigenen Ställe mitgenommen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die gezeigte Disziplin und Einhaltung der 3G Regelung.

Zu den Fotos


Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at