Unterstützung für Brunsterkennung und Tiergesundheit mit Sensehub

Unterstützung für Brunsterkennung und Tiergesundheit mit Sensehub

Immer mehr Betriebe nutzen bereits „Sensehub“ in der täglichen Stallarbeit und im Herdenmanagement als Unterstützung für Brunsterkennung und Tiergesundheit. Mit über 3.500 verkauften Anlagen in Deutschland und Österreich ist SenseHub (ehemals SCR/Heatime) seit 2006 am Markt und verfügt über umfassende Kompetenz in diesem Bereich. Ab sofort steht die Rinderzucht Tirol eGen als Ansprechpartner für Sensehub bereit.
SenseHub ist eine ausgereifte, modulare Lösung zum Monitoring von Kühen. Sie liefert wertvolle Informationen über Fruchtbarkeit, Gesundheit, Fütterung und Tierwohl einzelner Kühe und Gruppen. Mit SenseHub können Milchviehhalter datenbasierte Entscheidungen treffen, um die Produktivität zu maximieren. Das SenseHub System erfasst die Wiederkauaktivität und Aktivität zur Brunsterkennung und Gesundheitsüberwachung. Die Anwendung bietet die Möglichkeit Halsband- und Ohrmarkensender einzusetzen, sowie verschiedene Applikationen und Endgeräte. Alle Komponenten können nach Bedarf erweitert oder geändert werden. Die Einrichtung, die Verwendung, die Wartung und das Upgraden von SenseHub ist einfach. Darüber hinaus bietet das System von Anfang an eine schnelle Amortisation sowie langfristige Investitionssicherheit. Mit SenseHub kann man mit der Smartphone App von überall auf die Herde und die Daten zugreifen.
Aktuell wurden viele neue Funktionen in das System integriert: Trächtigkeitswahrscheinlichkeit, erwartetes Abkalben, Gesundheitsüberwachung in der Gruppe und vieles mehr. Gesundheitliche Probleme können so schon vor dem Auftreten von klinischen Symptomen erkannt werden. Durch ein frühes Eingreifen lassen sich unnötiger Stress und Schmerzen für die Tiere vermeiden – und somit die Tiergesundheit und das Tierwohl verbessern. Die Anschaffung solcher Systeme zahlt sich vergleichsweise schnell aus durch umfangreiche Kosteneinsparungen bei Fütterung, Abgängen, Milchverlust und besserem Trächtigkeitsmanagement.

Für weitere Informationen stehen die Ansprechpartner der Rinderzucht Tirol eGen gerne bereit:
-    Unterland und Osttirol: Clemens Widschwendter +43 664-602598-1881  rinderzucht.widschwendter@gmail.com
-    Oberland: Daniel Streng +43 664-88462628 rinderzucht.streng@gmail.com



Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at