Förderantrag für Vollmilchmastkälber - Onlinebeantragung

Förderantrag für Vollmilchmastkälber - Onlinebeantragung

Zur Beantragung  (Browser Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge)

Nachfolgend die Kriterien für die Beantragung:

"Leichtes" Milchmastkalb
- Alter: bis max. 3 Monate
- Gewicht: 95 - 120 kg lebend / 55 - 80 kg Schlachtgewicht (Ziel ist es, dass der Milchbetrieb die Kälber selber auf dieses Gewicht mästet.
- Rasse: vorwiegend Milchrassen oder schwache FV bzw. Fleischrassekälber (Blass; Zwilling;  usw.)
- Preis: aktuell 5,10 €/kg SG netto (R Klassifizierung)
         Bsp: 95 kg lebend   55 kg SG O2 = 303 € brutto
                 105 kg lebend 60 kg SG O1 = 298 € brutto
                 120 kg lebend 70 kg SG R2 = 389 € brutto
- Fütterung: Vollmilch
- Förderung: 50 €/Kalb ganzjährig beantragbar (seit 1.11.20)
- Achtung! Kalb muss mind. 14 Tage am Betrieb stehen
Dieses Projekt ist vor allem für Kälber milchbetonter Rassen preislich interessant und bietet die Möglichkeit, dass Kälber im Inland abgesetzt werden können. Ziel ist es, dass der Milchbetrieb die Kälber selber auf dieses Gewicht mästet.

"Schweres" Schlachtkalb (normales Milchmastkalb)
- Alter: von über 3 bis max. 6 Monate
- Gewicht: 160 - 180 kg lebend / 80 - 110 kg SG
- Rasse: grundsätzlich alle Rassen; wirtschaftlicher mit Milchrasse Kälber
- Preis: von 5,50 bis 7,00 Euro/kg SG netto (R Klassifizierung), je nach Jahreszeit und Klassifizierung
- Fütterung: Vollmilch
- Förderung: 150 € / Kalb – Schlachtung 01. August bis 20. Dezember 2021
Erklärung: Der Zeitraum wurde begrenzt aufgrund der unterschiedlichen Verfügbarkeit schwerer Schlachtkälber. Im Zeitraum der möglichen Beantragung ist das Angebot zu gering, in der restlichen Zeit zu hoch. Deshalb gibt es die EUR 150,- nur für schwere Schlachtkälber im Zeitraum, wo das Angebot die Nachfrage nicht befriedigen kann.
- Gewicht: mind. 80 kg Schlachtgewicht

Generell müssen alle Schlachtkälber zur Vermarktung vorangemeldet werden, je früher desto besser. Achtung: im Frühjahr kann es zu Wartezeiten kommen.


Rinderzucht Tirol . Brixner Straße 1 . 6020 Innsbruck . Tel: 059292 - 1832 . fax: 059292 - 1839
Email: rinderzucht@lk-tirol.at